Der Magdalenengarten

 

Der Magdalenengarten

Der Magdalenengarten liegt direkt neben einer gotischen Kapelle an der alten Landstraße nach Kirchhofen, außerhalb der mittelalterlichen Stadt. Seine Geschichte ist verbunden mit der zur Zeit der Kreuzzüge eingeschleppten Lepra, auch Aussatz genannt. Wer sich angesteckt hatte, musste den Rest seines Lebens in strenger Quarantäne verbringen, Aussicht auf Heilung gab es damals nicht. Wie in vielen anderen Städten des Mittelalters mussten die Leprakranken gemeinsam in einem „Gutleuthaus“ leben. Der heutige Magdalenengarten diente damals als Friedhof für die verstorbenen Leprakranken. Nach dem Erlöschen der Seuche im 18. Jahrhundert wurde aus dem Gutleuthaus ein Bauernhof, aus der Kapelle ein Wasch- und Brennhaus und aus dem Friedhof ein Nutzgarten.

Nach dem 2. Weltkrieg war der Garten nur noch wenig genutzt und verwilderte allmählich. Die Kapelle wurde Anfang der 1960er Jahre aufwändig restauriert. Schließlich wurden Kapelle und Garten in den 1990er Jahren durch den Arbeitskreis Staufener Stadtbild erworben. Die Pflege und Gestaltung des ehemaligen Friedhofs wird seither in der Tradition eines mittelalterlichen Klostergartens von der BUND-Gruppe Staufen und dem Förderverein Staufener Stadtgärten durchgeführt. So findet sich in dem Garten heute wieder eine Vielzahl von alten Heil-, Nutz- und Zierpflanzen, von denen viele längst in Vergessenheit geraten sind. Der Garten ist zugänglich für alle. Im Sommer wird gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde der Magdalenentag (22. Juli) begangen. Zum Programm gehören jeweils historische Musik sowie Kurzvorträge in der Kapelle und Führungen durch den Garten mit Bewirtung.

Kontakt

Anschrift

Förderverein Staufener Stadtgärten e.V.
Auf dem Graben 3
79219 Staufen

Unsere Gärten leben von und mit engagierten Menschen!

Werden Sie Mitglied im Förderverein (Jahresbeitrag 30 €)

Beitrittserklärung hier downloaden,

ausfüllen und senden an
Förderverein Staufener Stadtgärten e.V.,
Auf dem Graben 3,
79219 Staufen

Oder unterstützen Sie uns mit einer Spende:

Spendenkonto bei der Volksbank Staufen

IBAN: DE22 6809 2300 0000 1885 06

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner